öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon
AQUA Diagnostik Logo

Sprechzeiten:

09:00 - 20:00 Uhr
karriere
blockHeaderEditIcon

Probenehmer (m/w/d) bei AQUA Diagnostik:
Jetzt bewerben
telefon
blockHeaderEditIcon

Ihr persönlicher Kontakt zu uns
089 8207 3333
menu
blockHeaderEditIcon
breadcrumb
blockHeaderEditIcon

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden sind die am häufigsten gestellten Fragen rund um Legionellen, die Trinkwasserhygiene und die Trinkwasserverordnung zusammengestellt. Haben Sie weitere Fragen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Was sind Legionellen?

Legionella spec.Bei Legionellen handelt es sich um stäbchenförmige Bakterien, die sich in stehendem Wasser in Leitungen oder Warmwasserspeichern vermehren können. Bei Temperaturen zwischen 30° bis 45° Celsius sogar explosionsartig. Die Legionella pneumophila  können beim Menschen das vergleichsweise harmlose Pontiac-Fieber bis hin zur schwerwiegenden so genannten Legionärskrankheit hervorrufen. In schweren Fällen kann die Ansteckung bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem sogar tödlich verlaufen.

In jedem Fall stellen Legionellen im Trinkwasser ein Gesundheitsrisiko dar, das minimiert werden sollte.

Sind Legionellen im Trinkwasser gesundheitsgefährdend?

Eine Infektion des Menschen erfolgt vor allem durch das Einatmen versprühter Wassertröpfchen (Aerosolbildung).
Derartige Wasser-Luftmischungen entstehen beim täglichen Duschen ebenso wie in Büros mit Luftbefeuchtung. Nach 2 bis 10 Tagen treten die Krankheitszeichen auf, meist als Fieber mit Husten oder Zeichen eines grippalen Infektes. Eine Lungenentzündung ist das klassische Krankheitsbild der Legionelleninfektion, die auch als "Legionärskrankheit“ bezeichnet wird. Des Weiteren können die Bakterien Harnwegsinfekte und Entzündungen bei Brandwunden hervorrufen. Keime, die vor allem für Säuglinge, kranke und alte Menschen gefährlich werden könnten!

Wo treten Legionellen auf?

Optimale Bedingungen herrschen für Legionellen in lauwarmem Wasser bei 30-40 Grad Celsius. In diesem Bereich können Sie sich explosionsartig vermehren. Die Legionellen sterben bei einer Temperatur <60 Grad Celsius ab, daher sollte darauf geachtet werden, dass die Wassertemperatur im Trinkwassersystem nicht zu gering gehalten wird.

Wie kann man sich gegen Legionellenbefall schützen?

Bei einem Legionellenbefall gibt es vorgeschriebene Maßnahmen und Richtlinien die einzuhalten sind.
Das zuständige Gesundheitsamt wird immer über einen Legionellenbefund informiert und kann Maßnahmen zur Bekämpfung der Ursache einleiten.

Nehmen Sie in diesen Fällen mit mir Kontakt auf, ich berate Sie gern und werde mit Ihnen zusammen eine Lösung erarbeiten.

Für welche Anlagen muss eine Legionellenprüfung durchgeführt werden?

Die neuen Regelungen gelten für Installationen, in der sich eine Großanlage zur Trinkwassererwärmung befindet, aus dieser Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird.
Die Pflicht besteht für Warmwasser Installationen, in der es zu einer Vernebelung des Trinkwassers (z.B. Duschen) kommt. Im Deutschen Verein des Gas -und Wasserfaches e.V. (DVGW) Arbeitsblatt W551 ist eine Großanlage definiert.

Was bedeutet die Trinkwasserverordnung für mich als Hauseigentümer/ Vermieter oder Verwalter?

Mit Inkrafttreten der Änderungen der TrinkwV besteht außerdem eine Anzeigenpflicht.
Der Unternehmer/Inhaber einer Großanlage hat den Bestand dem Gesundheitsamt anzuzeigen.
Der Untersuchungspflicht muss der Unternehmer/Inhaber selbständig nachkommen, ohne dass es einer Aufforderung des Gesundheitsamtes bedarf.
Die systemische Untersuchung erfolgt auf Legionellen turnusmäßig im gewerblichen Bereich alle drei Jahre und muss durch ein akkreditiertes, gelistetes Labor erfolgen. Die Untersuchungsergebnisse sind dem Gesundheitsamt zu übermitteln.

Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Trinkwasser?

Weitere Informationen zum Thema Trinkwasser

Das Umweltbundesamt erstellt immer wieder Ratgeber, die das Thema Trinkwasser aufgreifen. Beispielsweise den Ratgeber zu Blei im Trinkwasser oder den Verbraucher-Ratgeber Warmwasser. Auch ein Dokument zur Systemischen Untersuchungen von Trinkwasser-Installationen auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung ist einsehbar. Diese Informationen sind kostenfrei verfügbar und können über das Themenspezial Trinkwasser auf der Webseite des Umweltbundesamtes heruntergeladen werden: Themen > Wasser > Trinkwasser.
 


 


 

Glossar zu Begriffen der Trinkwasserverordnung

Das Bundesgesundheitsministerium hat in einem Glossar von A-Z bei T zum Thema Trinkwasser Hintergrundinformationen zum Inhalt der Trinkwasserverordnung, Grenzwertüberschreitungen, einen Trinkwasser-Leitfaden zur Radioaktivität und die fachlicher Zuständigkeit für Trinkwasser in Deutschland veröffentlicht. Das "Trinkwasser-Glossar" kann direkt beim Bundesgesundheitsministerium eingesehen werden.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*